Wochenenden sind ab jetzt gestrichen

Der Bau zieht sich hin und ich halte unsere kleine Wohnung nicht mehr aus. Daher geh ich jetzt an allen meinen freien Tagen zur Baustelle zum Arbeiten, damit das Haus endlich fertig wird. Seit einigen Tagen sieht es auch schon fast bewohnbar aus und ich freu mich schon drauf.

Unser Haus, fast fertig

Unser Haus, fast fertig. (Foto: Dank an unseren baldigen Nachbarn, der eine Flugdrohne mit Kamera hat)

Continue reading

Neuer Job

Ich dachte, ich könnte mich jetzt mehr auf das Bauen konzentrieren, wo mein Sommervertrag als Professor an der Fachhochschule gerade ausgelaufen ist. Dann kam auf einmal aus dem Nichts, wahrscheinlich von einer meiner alten Bewerbungen, eine einzeilige Email, ob ich noch an der Dozentenstelle an der Uni im Nachbarort interessiert bin. Ja klar! Die Email hatte ich erst nachts gesehen. Am nächsten morgen hab’ ich dann angerufen und die Stelle bekommen. Nur der Provost musste noch zustimmen.

Netter kleiner Campus der Texas State Uni mit 35 Tausend Studenten.

Netter kleiner Campus der Texas State Uni mit 35 Tausend Studenten.

Continue reading

Die Arbeit türmt sich auf

Im Moment hab’ ich richtig viel zu tun. Ganz im Gegensatz zu vor zwei Monaten. Aber jetzt türmt sich die Arbeit in allen bereichen. Mein neuer Job als Physikdozent an der Fachhochschule nimmt jetzt Zeit in Anspruch und auf der Baustelle gibt es jetzt einiges zu tun für mich. Und dann hatte ich noch zusätzlichen Papierkram zu erledigen: Beim Amt wegen der Grundbesitzsteuer, Zeugnis aus Dresden für den neuen Job, Fahrsicherheitstraining wegen zu schnell Fahren, andere Jobbewerbung und Vorstellungsgespräch.

Das hätte ich eigentlich schon korrigieren müssen.

Das hätte ich eigentlich schon korrigieren müssen.

Continue reading

Buzzing with research ideas and grad school support

Last year, I kinda fought my way through grad school. While I had supportive professors and colleagues, I felt like the last frames of this by the end of spring 2013.

Now I feel like I’m on the verge of something, like in an old school video game, when you’ve built up all your energy and you can do a special move. Now, I just have to figure out the button combinations to unleash a research fireball. Luckily, I have a great deal of support on this quest.

Photo from Wiki Commons

Continue reading

Texas Sommer

Normalerweise mag ich’s ja warm. Das war ja auch einer der Gründe, warum wir hierhergezogen sind. Aber jetzt ist es wirklich etwas zu heiß. Seit knapp einem Monat sind die Temperaturen jetzt jeden Tag über der hier viel zitierten 100 Grad Fahrenheit grenze (38 C). Jetzt kann ich zum ersten mal nachvollziehen, warum die Leute hier in Texas über den Sommer schimpfen. Das ist eigentlich mein erster Texas Sommer, den ich so richtig miterlebe, da wir letztes Jahr genau während der Hitzewelle in Kanada waren. Diesmal geht das leider nicht, da Devon nicht genug Urlaub kriegt. Continue reading

Mein Job am Ausbildungsinstitut

Seit einem Monat arbeite ich als Dozent an einem Ausbildungsinstitut. Das ist aber lange nicht so gut, wie sich das anhört. Hier in den USA gibt es nämlich zahlreiche profitorientierte Ausbildungsinstitute, die bei Weitem nicht so gut sind, wie die renomierten privaten Unis oder die öffentlichen. Und bei so einer arbeite ich jetzt.

Hier habe ich jetzt was gelöscht. Nachher liest das noch mein Chef und schmeißt mich dann raus. Ich brauche aber das Geld.

Continue reading

Reisen und Jobsuche

Ich hab ja schon länger nichts mehr hier geschrieben. Ich bin einfach zu beschäftigt mit Reisen und Jobsuche seit dem Abschluss meines letzten Projekts. In der Zwischenzeit war ich im Big Bend, in Deutschland, dann mit Devon in Nord Californien und auf Nord Padre Island. Zwischendurch waren wir natürlich auch viel in Austin, wo es viele Konzerte gibt und auch viele Ausflugsziele in der Nähe. Außerdem habe ich immer mal wieder Sachen für unseren anstehenden Bau erledigt. Continue reading

new job starting in June

I signed my offer letter today to work as a Graduate Research Assistant at the Center for Teaching and Learning. Specifically, I’ll be working with a group to develop resources for graduate student instructors, like workshops and web content.

While I really enjoy teaching German at the university level, and part of me is sad to not teach the whole lower division curriculum, I think moving to this office makes sense for my long term goals.

Auf Arbeit

Ich arbeite ja nun schon hier seit einem Jahr und hab’ noch nie von meiner Arbeit berichtet. Seit etwas mehr als einem halben Jahr bin ich für die Übersetzung und das Testen der neu entwickelten Software für Lego-Roboter zuständig, die bald auf den deutschen Markt kommt. Zwischendurch kann ich auch mal ein bischen spielen. Meistens sieht die Arbeit aber etwas langweiliger aus, wenn man die Softwarebestandteile übersetzt und die Funktionalität der Software testet und Korrekturanfragen erstellen muss.

Auf Arbeit

Auf dem Foto sieht man mich in unserem Testlabor. Typisch Hi-Tech-Labor: Jede Menge unaufgeräumte Messinstrumente, Kabelwirrwar, überall Computer. Vorne links ist der Lego-Roboter, den ich gerade mit der neuen Software auf Deutsch teste. Schade, dass es die programmierbaren Lego-Roboter nicht gab, als ich Kind war.

Continue reading

Don’t get injured until Sept. 1: thoughts on health insurance

Today, I played roller derby, a full contact sport. That’s me on the left, playing the “jammer” position. Jammers are basically moving targets for the opposing team.

TXRG Rec League scrimmage at the Millenium Youth Entertainment Complex, photo by Peter Voyvodic

My main goal today was to avoid injury. This is because my University of Texas health insurance kicks in starting next week. Continue reading