Führerschein

Ich hab’ jetzt endlich meinen amerikanischen Führerschein, nach knapp einem Jahr.

Der deutsche Führerschein ist hier in USA auf jeden Fall am Anfang (oder wenn man hier im Urlaub ist) erstmal gültig. Ich weiß aber nicht genau wie lange. Über die Dauer, wie lange der deutsche Führerschein hier in den USA gilt, habe ich unterschiedliche Informationen erhalten: entweder 3, 6 oder 12 Monate.

Es ist auch sehr einfach und billig, hier einen Führerschein zu machen. Man geht zur Führerscheinstelle, dem Department of Motor Vehicles des Staates, in dem man wohnt. Die Adresse der Führerscheinstelle in seiner Nähe findet man auf deren Internetseite. Auf dieser Seite findet man auch das Drivers Handbook als PDF-Dokument mit den Verkehrsregeln und Bestimmungen zur Vorbereitung auf die Prüfung. Insgesamt inklusive theoretischer und praktischer Prüfung und dem Zuschicken des Führerscheins hat es hier in Texas 25 $ gekostet.

Als Vorbereitung für die theoretische Prüfung empfehle ich, dass man sich das Drivers Handbook anguckt und sich besonders die Zahlenangaben (wieviel Fuß oder Sekunden Abstand, Geldstrafen, Alkohol im Blut, etc.) einprägt. Im Internet findet man auch zahlreiche kostenlose Kurztests, die ganz Hilfreich als Prüfungsvorbereitung sind.

Die Fahrprüfung ist extrem simpel. Wenn man halbwegs Auto fahren kann, braucht man sich hierfür nicht extra vorbereiten. Ich musste 10 Minuten um einen leeren Wohnblock fahren. Die Prüferin hatte mir auch vorher gesagt, dass sie hauptsächlich sehen will, dass ich bei den Stoppschildern vollständig anhalte. Das war alles. “Das Einparken machen wir heute mal nicht.”